Die Melodie der Planeten zieht durch das Universum

 
Die Melodie der Planeten zieht durch das Universum
"Die Melodie der Planeten zieht durch das Universum." Das Universum ist nicht tonlos, es ist nicht still. Jeder Stern, jeder Planet hat seine eigene Melodie. Dadurch erkennen sie sich, wissen, wo sie sind und antworten mit ihrer Melodie. Das klingt so lieblich, so harmonisch, weil jeder Stern und jeder Planet einen anderen Sound hat. Einer hört sich an wie eine Flöte, der andere wie eine Geige, der nächste wie eine Orgel. Es klingt mal laut, mal leise, je nachdem, wie weit sie voneinander entfernt sind und was sie sich zu erzählen haben. Es sind keine stummen Anhäufungen von Steinen oder Gasen, nein, alles lebt, alles atmet, alles entwickelt sich. Diese Melodien kennen wir Menschen, sie sind wichtig für uns. Wenn wir auf die Erde kommen, wollen wir sie wieder hören, darum bauen wir uns Musikgeräte und spielen darauf. damit wir es wieder hören können. Unser tiefstes Unterbewußtsein erinnert sich an die Melodien, denn sie kommen von unserem Zuhause, von unserer Heimat. Wir brauchen diese Musik, wir alle müssen uns erinnern, wo wir herkommen und wo wir wieder hingehen, wenn es an der Zeit ist. Wenn wir gerufen werden, gehen wir gerne wieder nach Hause. Dort können wir die Melodien des Universums wieder im Original hören und können alle unsere Sterne und Planeten besuchen, sogar die Erde. Ohne einen irdischen Körper können wir durch Raum und Zeit gehen und unsere Lieben besuchen, die hier auf der Erde zurückgeblieben sind. Wenn sie dann nach Hause kommen, holen wir sie ab und schließen sie in unsere Arme. Die Melodie der Planeten ist wunderschön. Einige Musiker können sie wunderschön nachspielen, so daß wir manchmal in Tränen ausbrechen, wenn wir so eine schöne Melodie hören. Die Musiker, die uns dieses Geschenk machen, werden vom Universum zu uns geschickt, damit wir unsere Heimat nicht vergessen und unser Herz und unsere Seele sich daran erfreut, solange wir hier auf der Erde sind. Alles hat seinen Sinn, alles geschieht so, wie es geschehen soll. Manchmal kommen die Engel auf die Erde, wenn Menschen die Melodie des Universums vergessen haben und in Gefahr sind, zu vergessen, daß sie Menschen sind. Gerade dann brauchen wir die Melodie der Planeten ganz besonders. Dann brauchen wir Musiker wie Beethoven, Brahms, Bach usw. ganz besonders, aber auch Rock-Nusik, Schlager, Hipp-Hopp, RAP und Country-Music, denn jeder Mensch mag andere Musik. Die Musik ist so vielfältig wie es Sterne und Planeten gibt. Musik kann unsere Seele heilen, wenn sie krank ist, Musik ist wie Medizin. Menschen ohne Musik haben nicht selten ein hartes Herz. Dazu fällt mir ein altes Sprichwort ein: Dort wo gesungen wird, da laß dich ruhig nieder, denn böse Menschen haben keine Lieder.(29.03.12)
Balises:
 

Noter cette image:

  • Actuellement 3.5/5 étoiles.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 Votes.


Partager ce Blingee

  • Facebook Facebook
  • Myspace Myspace
  • Skyrock Skyrock
  • Tumblr Tumblr
  • Pinterest Pinterest
  • Partager ce Blingee plus...

Lien court vers cette page:

 

Stamps Blingee utilisés

6 graphiques ont été utilisés pour créer cette image "die melancholie der haruhi suzumiya".
background
woman fantasy,nimfa,fairy
woman fantasy,nimfa,fairy,tranda
Beautiful Woman
RAMCIA FRAME  TRANSPARENT  SPRING
rose glitter
 
 

Veux-tu ajouter un commentaire?

Viens t'inscrire à Blingee (pour un compte gratuit),
Connexion (si tu es déjà membre).

Nos partenaires:
FxGuru: Special Effects for Mobile Video